Ostholstein / Lübeck - Im Großraum Lübeck sind Teppichbetrüger unterwegs.

In den letzten Tagen sind mehrere Vorfälle bekannt geworden, bei denen reisende Tätergruppen versuchen mit meist minderwertiger Ware durch Haustürgeschäfte möglichst viel Geld zu erhalten.

Die Kripo Lübeck warnt eindringlich vor so genannten Haustürgeschäften. Nur wer sich nicht von den stets seriös auftretenden, charmanten, höflichen und gut gekleideten Händlern überreden lässt, ist vor unsauberen Geschäften sicher. Die Masche ist immer ähnlich, es bestehen im Wesentlichen zwei Versionen. Version eins, die netten Menschen haben ihre Adresse von einem türkischen Teppichhändler und wollten sich nun bei ihnen mit einem kleinen Geschenk bedanken. Leider habe man ein kleines Problem, dass sich aber mit einer kleinen Zahlung beheben lasse. Selbstverständlich hört sich alles äußerst seriös an, es werden auch vermeintliche Sicherheiten geboten. Es sind hier Fälle bekannt, in denen es zur Auszahlung von fast 100.000,- Euro (einhunderttausend) gekommen ist.

Am 03.08.07 wurde ein Rentnerehepaar aus Burg auf Fehmarn auf diese Weise um 7500,- Euro betrogen.

Version zwei, es werden minderwertige Teppiche für weit überhöhte Preise an den Mann gebracht. Dabei handelt es sich um industriell gefertigte Massenware, die für einen Laien nicht als solche erkennbar ist.

Die Kripo rät:

Geben sie niemals wildfremden Menschen Bargeld!

Kaufen sie auf gar keinen Fall "an der Haustür" wertvolle Ware!

Dann sind sie auf der sicheren Seite. Lassen sie niemanden in ihre Wohnung oder auf ihr Grundstück. Weisen sie die Händler ab und benachrichtigen sie die Polizei über den kostenlosen Notruf 110, ein seriöser Händler lässt sich problemlos überprüfen. Wenn sie trotzdem der Versuchung nicht widerstehen können, dann kaufen sie niemals ohne vorherige Expertise durch einen ortsansässigen Teppichhändler und zwar ihrer Wahl. Ein seriöser Händler hat nichts zu verbergen und wird sich darauf einlassen. Noch eine Bitte der Kripo an diejenigen, die sich auf derartige Haustürgeschäfte einlassen. Bitte notieren sie sich möglichst viele Details, wie Anzahl und Beschreibung der handelnden Personen, benutzte Fahrzeuge und amtliche Kennzeichen.

Dann hat die Polizei später wenigstens einige Ansatzpunkte zur Identifizierung der Betrüger und kann ihnen das Handwerk legen. Ihr Geld ist dann allerdings meist unwiederbringlich verloren.

Die Ermittlungen in Sachen Teppichbetrügereien führt das Kommissariat 14 der Kripo Lübeck unter 0451-1310. Um einen genauen Überblick zu gewinnen ist es äußerst wichtig, dass sich auch Kunden, die bereits gekauft haben, unverzüglich bei den Ermittlern melden.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute24747
GesternGestern39449
WocheWoche24747
Monat Monat 600001
GesamtGesamt35312808

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...